Themen 2023

Geldanlage

Vermögen managen – Private
Banking 2.0

Das DSGV-Projekt „Private Banking 2.0“ hat 2023 die Beratung im Private Banking grundlegend weiterentwickelt. Durch Handlungsfeldanalysen und Workshops erhielten die Sparkassen wertvolle Empfehlungen in den Bereichen Wachstum, Effizienz und Digitalisierung, um ihre Beratungsleistungen erheblich zu verbessern.

Das DSGV-Projekt „Private Banking 2.0“ hat sich zum Ziel gesetzt, die bisherige Beratungskonzeption im Private-Banking weiterzuentwickeln.

Ein wesentliches Instrument, um die Ergebnisse des Projektes den Sparkassen in geeigneter Form zu übermitteln, stellten die Handlungsfeldanalysen dar. Diese sind im SGVHT bis Ende 2023 mit 85% der interessierten PB-Sparkassen durchgeführt worden. Das Bestreben ist es, den Sparkassen nach drei Workshops Handlungsempfehlungen aussprechen zu können, gemäß der Fokusthemen: Wachstum, Effizienz und Digitalisierung.

Als zentrale Wachstumsthemen sind die enge Zusammenarbeit mit dem Bereich Firmen- und Unternehmenskunden, aber auch ein konsequenter Ausbau von Leistungen zum Themenfeld Generationenmanagement zu nennen. Insbesondere in einer gezielten Betreuung der Erbengeneration – sowohl privat als auch gewerblich – steckt ein hohes Wachstumspotenzial.

Daher schließt sich das Thema Effizienz zwangsläufig an. Neben der Straffung von Prozessen sind auch im Kerngeschäftsfeld des Private Banking, dem Wertpapiergeschäft, Anpassungen vorgenommen worden. Die Intention ist es, neben dem klassischen Fonds- oder Einzeltitelvertrieb, eine Mandats- bzw. Vermögensverwaltungsquote von 40-60% zu implementieren. Aktuell ist diese bei den meisten SGVHT Sparkassen einstellig. Ebenfalls lag der Fokus auf der Fragestellung, welche Kundentypen es im Private Banking gibt und wie diese möglichst effektiv beraten werden können. Hierzu geben umfangreiche Unterlagen zum Zielgruppen- und Segmentierungsmanagement Aufschluss.

Die Vorstellungen bezüglich des dritten Fokusthemas Digitalisierung konnten bisher noch nicht erfüllt werden. Bereits ab Juni 2024 soll allerdings das Generationenmanagement die bisherige Beratungsanwendung PBPlus ergänzen. Der geplante Kundenzugang, das Private-Banking-Portal, befindet sich in der Family and Friends Phase und wird in 2024 ausgerollt.

Die Zielsetzung bleibt klar: Die Beratungsleistungen für die Kundinnen und Kunden des ertragsstarken Segments „Private-Banking“ werden in der Sparkassen Finanzgruppe weiter ausgebaut.